Programm der Job- & Masterworkshops 2014 ist online

Auch ein noch so schönes Studium geht einmal vorüber und danach? Spannende Masterprogramme, Praktika und Jobs in verschiedensten Branchen warten! Viele verschiedene Zweige wurden bereits von P&E’lern ausprobiert – bei den Job- und Masterworkshops am Freitag, 20. Juni 2014 können aktuelle P&Eler unsere Alumni und ihre Werdegänge kennenlernen

Das Programm findet Ihr hier

Summer Meeting of Young Philosophers and Economists

Das P&E Doktorandenforum trägt einen neuen Namen: Beim „Summer Meeting of Young Philosophers and Economists“ treffen sich künftig nicht mehr nur Doktoranden, sondern auch Postdocs und junge Professoren, um gemeinsam Forschungsideen aus Philosophie, Wirtschaftswissenschaften und angrenzenden Disziplinen zu weiterzuentwickeln. Der Förderverein unterstützt dabei das Knüpfen fächer- und länderübergreifender Forschungskontakte. So entstand etwa auf einer der vergangenen Tagungen ein transatlantisches Forschungsprojekt, an dem die Alumni Johannes Schmieder (Peter Paul Career Development Professor an der Boston University) und Daniel F. Heuermann (Post-Doctoral Researcher an der Universität Regensburg) zusammen arbeiten. Das jährliche Treffen ist offen für Doktoranden und Postdocs, die ihre Arbeit vorstellen möchten. Master und fortgeschrittene Bachelor-Studenten sind als Gasthörer willkommen. Wenn Ihr unsere Arbeit kennen lernen oder Euch als Gastgeber zur Verfügung stellen wollt, wendet Euch bitte an Silvia Maier (silvia.maier@philosophy-economics.de).

Doktorandenforum dieses Jahr in Zürich

Das 6. Doktorandenforum findet dieses Jahr vom 31.05. bis zum 03.06. an der Universität Zürich (UZH) statt.

Die Teilnehmer erwarten spannende Dissertationsthemen aus dem vielfältigen P&E-Spektrum, welche schon jetzt auf heiße Diskussion abseits des berühmten Tellerrandes schließen lassen.
Darüber hinaus ist natürlich wieder für ein abwechslungsreiches Abend- und Freizeitprogramm gesorgt. Alle weiteren Details zum Doktorandenforum können dem Programm entnommen, bzw. mit Silvia Maier abgestimmt werden.

Programm des 6. Doktorandenforums

Das P&E Homecoming Wochenende erfindet sich neu!

homecoming_12In diesem Jahr findet das Homecoming vom 8. – 10. Juni statt. Die P&E’ler erwarten dazu einen besonders prominenten Gast. Philip Pettit, Professor in Princeton und eine Koryphäe im Bereich der politischen Philosophie wird mit dem Philosopher’s Stone ausgezeichnet. Die Alumni werden die Gelegenheit haben, seinem Festvortrag als auch der ersten Sitzung der von ihm gehaltenen Wittgensteinvorlesung beizuwohnen. Darüber hinaus wird dieses Jahr ein komplett überarbeitetes Begleitprogramm für abwechslungsreiche Impulse und einen inspirierenden Austausch sorgen.

Deshalb gleich das Datum rot im Kalender anstreichen! Weitere Informationen dazu werden wir in Kürze veröffentlichen.

Neue Ausgabe des Newsletters erschienen

Cover-Newsletter-4-kleinPünktlich zu Weihnachten, einer Zeit der Ruhe und Entspannung, ist eine neue Ausgabe des Fördervereinsnewsletters erschienen, die auf ein ereignisreiches und spannendes zweites Halbjahr 2011 zurückblickt.

Neben einer ausführlichen Berichterstattung über einen P&E Jahrgang, der es ganz schön in sich hat, ist zu erfahren wie die diesjährigen Bayreuther Dialoge Grenzen und Möglichkeiten von Wissens ausloten, wie P&E-ler im Irak, New York und weiteren Teilen der Welt Grenzen überwinden und wie ein Studiengang durch ein überarbeitetes Masterprogramm neue Grenzen zieht.

Der Newsletter wird exklusiv an alle Mitglieder des Fördervereins per Post zugestellt.

Deutschlandstipendium – wir sind dabei!

100929_Logoauswahl.inddDer Förderverein Philosophy & Economics e. V. hat zu diesem Wintersemester erstmalig ein Deutschlandstipendium gefördert, welches exklusiv an einen P&E-Studenten/eine P&E-Studentin vergeben werden wird.

Das Stipendium beinhaltet eine monatliche Fördersumme von 300 EUR und den Erlass der Studiengebühren für vorerst ein Jahr.
Neben den allgemeinen Stipendienkriterien, wie erstklassige Noten und gesellschaftliches Engagement, werden bei der Vergabe des Deutschlandstipendiums auch besondere persönliche Leistungen berücksichtigt. Der Förderverein hat darüber hinaus „finanzielle Bedürftigkeit“ und „nicht-akademisches Elternhaus“ als Zusatzkriterien ergänzt.

Die Bewerbungsfrist läuft noch bis zum 25. November 2011. Jeder P&E-Student der Universität Bayreuth ist herzlich eingeladen, sich für das Stipendium zu bewerben. Mehr Informationen zum Bewerbungsablauf und über das Stipendium erhaltet Ihr auf der Homepage der Uni Bayreuth.

Größter Jahrgang aller Zeiten erlebt die erste Freshers Week

Was für eine Woche! Der größte Jahrgang aller Zeiten beginnt mit dem Bachelor of Arts in Philosophy & Economics, 15 motivierte Mentoren bestehen mit diesen 135 Erstis zum ersten Mal die Bayreuth-Survival-Rallye und die bisher erfolgreichste Party des Fördervereins zeigt, dass der „essential mix“ Laune hat und ordentlich feiern kann.

TaschenproduktionMan hätte es ahnen können: Dieses Jahr kommt alles ein wenig anders. Doppeljahrgänge und die Abschaffung der Wehrpflicht lassen nicht nur die Bewerberzahlen des Studienganges in die Höhe schnellen. Auch der Stresspegel im Institut ist gestiegen und hat zu einem kräftig ausgebauten Angebot an Lehrkräften und Seminaren geführt. Bei all diesen Entwicklungen wollte es sich der Förderverein nicht nehmen lassen, diesen besonderen Jahrgang durch außergewöhnliche Aktivitäten zu empfangen. Das Konzept der Freshers Week entstand: Eine Einführungswoche, in der die neuen Studenten mit den wichtigsten Aspekten ihres Studium bekannt und mit Studenten älterer Semester vernetzt werden sollten.

Ein erster Höhepunkt dieser Freshers Week waren die Welcome Bags, die jedem Bachelor Erstsemester nach der Eröffnungsveranstaltung am Montag überreicht wurden. Diese fair gehandelten und selbst bedruckten Baumwolltaschen in streng limitierter Auflage waren gefüllt mit allem was man zum Studienbeginn braucht: Informationen über Bayreuth, den Förderverein und die anstehende, vollgepackte Woche. Schon jetzt stehen diese Taschen für einen selbstbewussten Jahrgang, der sich nach innen und außen zu erkennen gibt.

Verteilen der TaschenWeiter ging es am Dienstag mit der Stadtrallye bei der die Studenten zum ersten Mal ihre Mentoren kennen lernten und mit diesen das ein oder andere Geheimnis ihrer neuen Heimatstadt lüfteten. Anhand von Fragen wie „Wo liegt in Bayreuth der Hund begraben?“ und „Welcher Dönerladen hat am Wochenende am längsten offen?“ sammelten die Studenten die wichtigsten Fakten über ihre neue Wahlheimatstadt, um die folgenden Studienjahre gut überstehen zu können.

Ganz offiziell stellte sich der Förderverein den neuen Studienanfängern dann noch mal in einer Informationsveranstaltung am Mittwoch vor. So erfuhr der nahezu vollständig anwesende Jahrgang, dass dieses Jahr ca. 5000,- Euro dem Studiengang und seinen aktuellen sowie ehemaligen Studenten durch Aktivitäten des Fördervereins zugeflossen sind. Nicht zuletzt wegen eines speziellen Angebotes (ein Ethik-Reader kostenlos für jedes Neumitglied) trat der neue Jahrgang fast komplett dem Förderverein als Mitglieder bei.

Am Mittwochabend ging es weiter mit der „Essential Mix Party“ im Sophies. Das groß angelegte Event mit zwei DJs auf zwei Floors wurde dann schließlich auch zur erfolgreichsten Party, die der Förderverein bisher ausgerichtet hat: 500 bis 600 Gäste, die bis in die frühen Morgenstunden Bayreuth beben ließen. Zum Glück konnten sich die Studenten danach noch zwei Tage erholen, bevor es dann zum traditionellen, von den Jahrgangssprechern organisierten Ersti-Wochenende ging.

Eine überragende Woche geht zu Ende und die ersten Gehversuche des größten Jahrgangs aller Zeiten sind gemacht. Der Förderverein wünscht den neuen P&E-lern alles Gute und blickt zuversichtlich auf viele neue Ideen und Projekte von und mit dem essential mix!

Neue Ausgabe des P&E-Newsletters erschienen

Cover-Newsletter-3Diese Woche ist der erste Fördervereinsnewsletter für das Jahr 2011 erschienen. Er wird in den nächsten Tagen per Post allen Mitgliedern des Fördervereins direkt nach Hause zugestellt.

Wieder einmal ist seit der letzten Ausgabe viel bei und mit P&E passiert. So ist im aktuellen Heft unter anderem zu lesen, welcher Anspruch hinter dem neuen P&E-Master Programm steht, was P&Eler so in China treiben, welche Ansichten die Wittgenstein und Adam-Smith Dozenten vertreten und was das Konzept des Onlinemagazins „Europe and Me“ ist, welches vor kurzem mit dem Karlspreis der Jugend ausgezeichneten wurde.